The Fixx Tickets

Die englische Band The Fixx wurde oft als eine der innovativsten Bands der MTV‐Ära angekündigt. Der Stil und die Substanz der Band waren schon immer auf eine besondere Verbindung mit dem Publikum angelegt. Die musikalischen Themen sind oft komplex, aber auch massentauglich ‐ mit drei Nummer 1 Hits, fünf in den Top Five und einem Dutzend in den Top Ten wurden Millionen Alben weltweit verkauft.

Der Fixx Sound ist unverwechselbar und hebt sich unter den Tausenden von Künstlern ab. Songs wie One Thing Leads To Another, Stand Or Fall, Red Skies, Woman On A Train, und By Zero sind noch heute Dauerbrenner bei den Radiostationen.

Ihre Karriere begann The Fixx bei MCA Records mit dem Album Shuttered Room, welches Goldstatus erreichte, sich ein Jahr lang in den Billboard Hot 100 halten konnte und die Hitsingle Stand Or Fall hervorbrachte. Dann kam 1983 das bahnbrechende Doppel‐Platin Album Reach The Beach mit den Hitsingles Saved By Zero und One Thing Leads To Another. Es folgte eine Nordamerika‐Tour mit The Police, die The Fixx viel Kritikerlob einbrachte und erstmals zeigte, welche Livequalitäten die Band aufweist.

Ein Überraschungserfolg für The Fixx war der Einstieg des Songs Deeper And Deeper in die Billboard Hot Club Play Charts. Der Song war aus dem Soundtrack des Films Streets Of Fire von 1984. Die Band setzte ihren Erfolg fort mit einer Reihe von großartig verkauften Alben wie Phantoms, Are We Ourselves? und Walkabout. Bei RCA Records veröffentlichten The Fixx Calm Animal mit der Singleauskopplung Driven Out, die an die Spitze der US Charts schnellte um am Ende des Jahres 1989 den vierten Platz der Billboard Charts der am meisten gespielten Rocksongs inne hatte. MCA veröffentliche daraufhin ein Greatest‐Hits‐Compilation, von der sich mehr als zwei Millionen Exemplare verkauften.

Die 1990erer Jahre brachten einen Wendepunkt in der Musik und für The Fixx. Das Jahrzehnt begann mit der Veröffentlichung von Tinte, aus dem die Single How Much Is Enough veröffentlicht wurde. Die Single stieg in die Modern Rock Top Ten ein. Aber nach einem Jahrzehnt zusammen, mit der damals aufkeimenden Grunge Szene und mit dem Wunsch, sich mehr den Privatleben zu widmen, entschied sich die Band für eine Auszeit.

1997 dann gingen sie wieder ins Studio, um das Album Elemental zu produzieren und markierten mit diesem Album eine neue, zeitgemäße Entwicklung – es verband den typischen vertrauten Fixx Sound mit frischen, überzeugenden, modernen Elementen.

Das 2003er Album Want This Life war das achte Studioalbum und enthielt die Singles Are You Satisfied? und die ansteckend tanzbare Single You Don’t Have To Prove Yourself.

Live liefert die Band die vertraute klangliche Authentizität und beweist sich bis heute als eine der authentischsten New Wave Bands. Konzertbesucher, ob langjährigen Fans oder erstmalige Besucher, sind begeistert von der dynamischen Bühnenpräsenz und dem unverkennbaren und einzigartigen Sound.

Zum 30jährigen Bestehen präsentieren The FIxx ihr neues Album Beautiful Friction, produziert von der Band in Zusammenarbeit mit Nick Jackson in den Londoner Spacehouse Studios. Alle Songs und Arrangements wurden zusammen von der Band entwickelt, genau diese intensive Zusammenarbeit und enge Verbundenheit zeichnet seit Jahrzehnten The Fixx als Band aus und überträgt sich auch auf das neue Album. Entstanden ist mit Beautiful Friction ein zeitloses Meisterwerk, selten klangen sie als Einheit homogener.

Der Titelsong Beautiful Friction ist eine zeitlose Rockballade im New Wave Stil und Just Before Dawn als hartes Rockstück im Gegensatz, über allem die druckvolle und ausdrucksstarke Stimme von Cy Curnin. Die Singlauskoppelung Anyone Else wurde gemischt von Mark Needham (The Killers), einem engen Freund der Band. Lyrisch werden immer wieder zeitgenössische und durchaus politische Themen verarbeitet. Beautiful Friction überträgt nahtlos den typischen New Wave Fixx Sound in die heutige Zeit, erfrischend und transparent – nur wenigen Bands der 80er Jahre gelingt diese Weiterentwicklung ihres Musikstils, The Fixx führen damit ihr Bandvermächtnis zum 30jährigen Bühnenjubiläum fort. Die eindringliche Gitarre von Jamie West‐Oram, der ausdrucksstarke Synthesizer von Rupert Greenall, der hämmernde Bass von Dan K. Brown, der gleichmäßige Takt von Adam Woods und die unvergessliche Stimme von Cy Curnin addieren sich zu dem unvergleichbaren Sound, der nur The Fixx sein kann.

- aktuell keine Termine vorhanden -
Eventalarm

Eventalarm für The Fixx

Garantiert keine neuen Veranstaltungen mehr verpassen: Jetzt für den Eventalarm registrieren und per E-Mail informiert werden, sobald es neue Termine für The Fixx gibt.
Eventalarm

Vielen Dank!

Vielen Dank für die Registrierung beim Eventalarm. Wir haben dir eine Bestätigungs-E-Mail zugesendet. Bitte klicke den darin angegebenen Link, um deine Anmeldung zu verifizieren.

Künstlerbewertungen

[[ ratingSummary.avg ]] Sterne [[ ratingSummary.avg ]]/5 aus [[ ratingSummary.count ]] Bewertungen
Fanbewertungen anzeigen | Bewertung erstellen
Gib die erste Bewertung ab

Mit Freunden teilen


Weitere Infos zum Künstler


Hörprobe


Bewertungen


The Fixx

[[ ratingSummary.avg ]] Sterne [[ ratingSummary.avg ]]/5 aus [[ ratingSummary.count ]] Bewertungen
Vielen Dank für Deine Bewertung. Wir prüfen jede Bewertung auf ihre Echtheit. Daher kann es einige Zeit dauern bis sie online erscheint.
Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Bewertung konnte nicht verarbeitet werden. Bitte lade die Seite neu und probiere es noch einmal.

Bewertung für

Bewertung
* Pflichtfelder
So sehen andere Deine Bewertung:
Überschrift
Deine Meinung interessiert uns